Stones and Flies. Richard Long in the Sahara

Von Philip Haas, Grossbritannien, 1988, 40’, E (ohne Untertitel)

1988 ist dem Künstler und Filmemacher Philip Haas ein ausserordentlich eindrücklicher Film gelungen. Haas folgt dem britischen Land-Art-Künstler Richard Long durch die Sahara und lässt uns Zeugen davon werden, wie der Künstler buchstäblich beiläufig, im Vorbeigehen, vergängliche Werke von hoher poetischer Ausdruckskraft schafft. Unter anderem legt Long eine Steinarbeit, die derjenigen in der Ausstellung FUTURE PRESENT sehr ähnlich ist.


Zurück zur Übersicht